Mein Fotobuch-Test bei Saal-Digital

Vor ein paar Wochen wurde ich im Facebook darauf aufmerksam, dass die Online-Druckerei Saal-Digital nach Testpersonen für ihre Fotobücher sucht und habe mich prompt beworben.

Zu dieser Zeit hatte ich gerade die umfangreiche Newborn Fotostrecke mit der süßen Laila fertig gestellt. Deshalb wollte ich das Buch direkt für die Präsentation dieser Serie und der dazugehörigen Dankeskarten nutzen. Meine Bewerbung um ein Newborn-Portfolio-Buch kam auch gut an, so dass ich innerhalb eines Tages die Zusage der Firma Saal-Digital bekam, zuammen mit dem Ablaufplan zum Test.

Also lud ich die Software von der Website und begann das Buch zu setzen.

 

Ich entschied mich für ein quadratisches Format in der Größe 19x19 cm mit glänzendem und unwattiertem Cover.

Für die Innenseiten wählte ich mattes Fotopapier, da meiner Meinung nach Farben und Kontraste bei mattem Druck besser herauskommen.

Nach einer kurzen Orientierungsphase konnte ich das Programm einfach bedienen und fand die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten schnell im seitlichen Menü. Dabei habe ich versucht, die Seiten abwechslungsreich und übersichtlich zu gestalten. Die an vielen Stellen beworbene Panoramabindung wollte ich unbedingt ausprobieren, da mich bei einem älteren Fotobuch eines anderen Herstellers, der starke Knick in der Mitte sehr gestört hat, weshalb ich sämtliche Bilder über den Mittelsteg gesetzt habe. Das Format des geöffneten Buches (2:1) war nicht bei allen Bildern dazu geeignet, diese komplett als Hintergrund einzusetzen. Wo das Motiv dies zuließ, habe ich das Hauptbild über die gesamte Fläche geingefügt und den Ausschnitt angepasst, dann noch ein oder zwei kleine Bilder in quadratische Rahmen gesetzt und fertig.

 

Auf diese Weise habe ich alle 52 Seiten des Buches gestaltet.

Nach dem Abschluss des übersichtlichen Bestellvorgangs, welchen ich um halb zehn Uhr abends durchführte, lud die Software die Fotos hoch und ich bekam eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Bereits am nächsten Vormittag bekam ich die Versandbestätigung ebenfalls per Mail und am Tag darauf hielt ich das Fotobuch tatsächlich schon in meinen Händen.

 

Von der Bindung bin ich mehr als nur Begeistert. Es fällt wirklich nicht auf, dass die Bilder in der Mitte des Buches geknickt sind. Allgemein ist die Habtik des Produktes sehr zu loben. Die Buchseiten haben eine angenehme Dicke und der Druck ist sehr hochwertig. Teilweise erkennt man den Schärfeverlauf der Fotos im Buch besser, als dies auf meinem Monitor der Fall war. Mit einem solchen Buch kann man seine Werke sehr gut präsentieren und es entsteht

ein sehr professioneller Eindruck, egal ob bei Kunden, in Fotografenkreisen oder bei Freunden/Familie.

Auch der Einband ist hochwertig und sauber verklebt. Selbst die Bilder auf der letzten Seite, welche direkt mit dem Cover verklebt ist, lassen sich genau so gut betrachten, wie auf den Seiten zuvor.

Den QR-Code auf der letzten Seite unten rechts im Eck und auf der Rückseite unten links empfinde ich keineswegs als störend. Es hätte aber sogar die Möglichkeit gegeben, diesen für 5 € Aufpreis weg zu lassen. Sonst befinden sich keine Hersteller-Logo´s oder ähnliches auf dem Produkt, welche die Optik in irgendeiner Weise stören könnten.

Leider musste ich bei genauerem Durchsehen feststellen, dass sich in meinem Buch ein kleiner Fehler eingeschlichen hatte. Deshalb seht ihr auf dem Titelbild zu diesem Beitrag auch zwei Fotobücher, denn durch den Kontakt mit der Support-Abteilung bekam ich ein neues Buch, kostenfrei und ohne Fehler.

Auf einer Doppelseite wurde ein Foto zweimal und ein anders dafür gar nicht gedruckt. Dies war für mich leider ein großes Problem, da es eine der Seiten war, auf denen ich die Dankeskarten dargestellt habe. Dort wurde nun nicht die passende Vorder- und Rückseite gezeigt.

Dies erklärte ich in einer kurzen Mail an die entsprechende E-Mail Adresse für Reklamationen. Von dort bekam ich auch innerhalb eines Tages eine Antwort, mit der Bitte um ein Foto der fehlerhaften Seite und einem Screenshot der entsprechenden Seite aus dem Gestaltungsprogramm.

Wiederum am nächsten Tag bekam ich eine Antwort mit einem Gutscheincode für die Neubestellung des Buches und einer detaillierten Anleitung, um den Fehler im System vor dem erneuten Hochladen zu beheben. Diese las sich im erstem Moment zwar sehr komliziert, ließ sich aber in der Schritt-für-Schritt Anwendung gut umsetzen.

Der Bestellvorgang lief wieder identisch ab und nach 2 Tagen hielt ich auch das neue Buch -fehlerfrei- in meinen Händen.

 

Ich kann dieses Produkt und auch die Firma von Saal-Digital jedem sehr empfehlen, der Wert auf hochwertigen Druck seiner Erinnerungen und freundlichen, schnellen Kundenkontakt legt. Auch in Zukunft werde ich meine Portfolio-Bücher sicher wieder von Saal-Digital beziehen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0